Verbindungen wieder herstellen. Mit neurologischer Rehabilitation.

Neurologische Rehabilitation ist bei Schädigung oder Erkrankung des zentralen oder peripheren Nervensystems notwendig. Ganz besonders in den Fällen, in denen Fähigkeitsstörungen bzw. Beeinträchtigungen körperlicher oder psychischer Funktionen voraussichtlich nicht nur vorübergehend vorliegen.

Die hohe Plastizität des menschlichen Gehirns, d.h. die Fähigkeit, Funktionen von geschädigten auf noch gesunde Hirnbereiche zu übertragen, ist die Grundlage der Behandlungsstrategien in der neurologischen Rehabilitation. Durch Training und Aktivierung gestörter, zerebraler Funktionen kann es gelingen, Krankheitsfolgen zu kompensieren bzw. zu reduzieren.

Um eine optimale Behandlung zu gewährleisten, wird in der neurologischen Klinik ein integrativer Therapieansatz verfolgt, der besonderen Wert auf ein interdisziplinäres Ärzte-, Pflege-  und Therapeutenteam und die Messbarkeit der Behandlungsergebnisse legt.

Unsere Klinik für neurologische Rehabilitation verfügt über 75 Betten der neurologischen Rehabilitationsphase D (Anschlussheilbehandlung), über 75 Betten der neurologischen Rehabilitationsphase C (Früh-Rehabilitation) und über 15 teilstationäre Behandlungsplätze.

Die zentralen Ziele der Rehabilitation:

  • Verbesserung der vorhandenen Störungen
  • Verschlechterungen der Symptomatik verhindern
  • Selbständigkeit in den Alltagsaktivitäten (teilweise) wiederherstellen
  • Mobilität wiederherstellen
  • soziale Wiedereingliederung bzw. weitere Versorgung klären
  • ggf. berufliche Reintegration
  • Zurückführen der Pflegebedürftigkeit
  • Vermeidung sozialen Rückzugs
  • häusliche Wiedereingliederung
  • aktive und eigenverantwortliche Lebensführung
  • berufliche Wiedereingliederung

Information/Schulung:

  • es finden Vorträge für Patienten statt (z.B. Stressbewältigung)
  • Raucherentwöhnungsschulung
  • Ernährungsberatung
  • Informationen über verschiedene Krankheitsbilder (Schlaganfall/ Hoher Blutdruck/ Diabetes etc.)
  • Informations- und Gesprächsgruppe für Angehörige von Schlaganfallpatienten