Den ganzen Menschen. Verstehen und Behandeln.

Ein wichtiger Bestandteil moderner Rehabilitation ist die ganzheitliche Betrachtung von Krankheitsbildern mit ihren individuellen und sozialen Auswirkungen. Aus zahlreichen Untersuchungen ist bekannt, dass bei vielen Patienten die körperlichen Erkrankungen mit psychischen Belastungen wie depressive Reaktionen, Ängste, Schlafstörungen oder Suchtprobleme verbunden sind. Individuell fördern wir unsere Patienten darin, die Erkrankungen psychisch (emotional und kognitiv) zu verarbeiten und die erforderlichen äußeren Ressourcen (Netzwerke, Aktivitäten) aufzubauen und zu stärken.

Dazu gehören die emotionale Entlastung von Patienten und ihrer Angehörigen, Psychologische Kriseninterventionen, unterstützende Hilfe bei der gedanklichen Bewältigung der Erkrankung, allgemeine psychologische Beratung und Aufklärung sowie Informationen zu weiterführenden ambulanten psychotherapeutischen Behandlungsmöglichkeiten. 

Die Angebote finden meist einzeln statt. Zum Themen wie Stressabbau oder Chronische Schmerzen bieten wir auch Gruppentherapien und Patientenfortbildungen. 

Als rauchfreies Krankenhaus fördern wir in der Klinischen Psychologie aktiv die Entscheidung für einen gesunden Lebensstil. Wir bieten neben Kursen zu Entspannung und Stressbewältigung auch erklärende Vorträge und Gruppenangebote zu  Alltagsdrogen (wie z.B. Alkohol), Gewichtsreduktion und einen guten Umgang mit Diabetes. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auch darauf Patienten, die den Wunsch haben das Rauchen zu beenden, darin zu unterstützen und kontinuierlich Tipps und Motivationsstrategien an die Hand zu geben. 

Darüber hinaus arbeiten wir gezielt mit kardiologischen Patienten. Unsere Angebote umfassen Maßnahmen zur Informierung der Patienten zu psychischen Faktoren bei der Entstehung und Bewältigung von Herzkrankheiten. Hierbei können Trainings zur Stressbewältigung besucht sowie Entspannungsverfahren eingeübt werden. Ein weiteres Ziel ist die Aktivierung psychischer Schutzfaktoren wie Selbstfürsoge und Achtsamkeit. Häufig gehen Herzerkrankungen mit Ängste und depressiven Verstimmungen einher. Bei Bedarf können die Patienten in Einzelgesprächen Entlastung erfahren. 

Auch die Angehörigen kardiologischer Patienten können in den Rehabilitationsfortschritt eingebunden werden

Unser Behandlungsangebot in der klinischen Psychologie umfasst:

  • Diagnostik in der klinischen Psychologie
  • Neuropsychologische Diagnostik, Psychodiagnostik
  • Therapien (Einzel- und Gruppentherapien)
  • Neuropsychologische Therapie (spezifische, individuell angepasste  Therapie kognitiver Funktionen wie z.B.  der Aufmerksamkeit, z.T. computergestützt)
  • Psychotherapie (Verhaltenstherapie: Zur Unterstützung bei der Krankheits-,  Stress-, Trauer-,  Angstbewältigung, Hilfe bei Depressionen oder depressiven Verstimmungen, Unterstützung bei der Bewältigung akuter und  biografisch zurückliegender belastender Lebensereignisse, Hilfe bei der Lebensstiländerung ) 
  • Entspannungstherapie (Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Körperwahrnehmungs-, Atemübungen u.ä.)
  • Schmerzpsychotherapie
  • Beratung (Angehörige/Patienten)
  • Krisenintervention, offene Sprechstunden 
  • Beratung zu weiterführenden psychologischen Behandlungsmöglichkeiten (Nachsorge) 
  • Vorträge/Schulungen 
  • Alltagsdrogen
  • Stress und Stressbewältigung
  • Schmerzbewältigung
  • Raucherentwöhnung  (IFT zertifizierte Kursleitung)
  • Krankheitsbewältigung
  • Diabetikerberatung
  • Übergewichtsberatung
  • Herzgruppe