Tagsüber in der Reha. Abends zu Hause.

Über die 150 Betten für stationäre Rehabilitation verfügen wir zusätzlich über 15 ambulante Plätze. Unsere Tagesklinik für ambulante Rehabilitation richtet sich insbesondere an Patienten ohne wesentliche Mobilitätseinschränkungen.

Anwendungsbereiche für eine ambulante orthopädische Rehabilitation

  • an Stelle oder zur Verkürzung einer stationären Rehabilitation   
  • als kurative Behandlung zur Vermeidung von Krankenhausaufenthalten 

Voraussetzungen für eine ambulante orthopädische Rehabilitation

  • Rehabilitationsfähigkeit und ausreichende Belastbarkeit
  • Mobilität innerhalb der Einrichtung 
  • ausreichende pflegerische Versorgung im häuslichen Umfeld 
  • Motivation, Kooperationsfähigkeit und –bereitschaft 
  • tägliche An- und Rückfahrt

Ziele in der ambulanten orthopädischen Rehabilitation

  • Erhalt bzw. Wiederherstellung der beruflichen Leistungsfähigkeit und  Selbständigkeit  
  • Vermeidung bzw. Verringerung von Leistungen nach dem Pflegeversicherungsgesetz und der Rentenversicherung und stationären Aufenthalten in Akutkrankenhäusern oder Reha-Kliniken
  • Einweisungsdiagnosen
  • Verschleißerkrankungen der Wirbelsäule und Gelenke 
  • Bandscheibenschäden 
  • Entzündlich-rheumatische Erkrankungen 
  • Osteoporose  
  • Skoliose  
  • Muskelfunktionsstörungen und chronische Schmerzsyndrome ïUnfallfolgen und Sportverletzungen  

Ausschlussgründe für ambulante orthopädische Rehabilitation

  • Notwendigkeit einer Krankenhausbehandlung                                      
  • Umfassende Betreuungsbedürfigkeit mit der Notwendigkeit einer vollstationären Rehabilitation 
  • Wundheilungsstörungen, Infektionen